Fahrsimulator-Rezensionen

Was die Fahrschulen sagen

Wie der Simulator für einige SIDA-Fahrschulen zu einem unverzichtbaren Lehrmittel geworden ist

Testimonial

Alessandra
Autoscuola Sciamanna
Ascoli Piceno

Die ersten Simulatoren haben wir auf der Bologna MotorShow gesehen. Wir möchten eine Fahrschule sein, die immer auf dem neuesten Stand ist und unsere Schüler angemessen vorbereiten”.

“Unsere Fahrschüler konnten wir oft und vor allem im Sommer nicht auf das Fahren bei Schnee und Eis vorbereiten. Unsere Schüler sollen eine umfassende Ausbildung erhalten und einen Anreiz haben, eine Fahrschule zu besuchen”.

“Wir versuchen, sie dazu zu bringen, den Fahrsimulator zu benutzen, bevor sie ihren Lernführerschein (foglio rosa) bekommen”.

“Der Simulator hat den großen Vorteil, dass er in bestimmten Situationen hilft, die Kandidaten automatisch zu korrigieren und erst dann zu den nächsten Fahrten weiterzugehen, wenn sie das Konzept gelernt haben”.


Alessandra erzählt uns, dass sie eine Art Protokoll der Übungen erstellt haben. Sie verwenden es nicht nur bei den vorbereitenden Fahrten, sondern auch im “weiterführenden” Übungsabschnitt, in welchen die Kandidaten Schwierigkeiten hatten.

Alessandra erklärt uns, dass sie den größten Nutzen bei Menschen im fortgeschrittenen Alter haben, vor allem bei Ausländern wie z.B. Pflegekräfte. In diesem Fall ist der Simulator ein unersetzliches Hilfsmittel.

Es erlaubt ihnen auch Geld zu sparen, weil die Kosten für eine Stunde auf der Straße höher sind als die Kosten für eine Stunde am Simulator”.

Auf die letzte Frage, ob sie den Fahrsimulator empfiehlt, antwortete Alessandra: “Ja natürlich, vor allem, wenn man das Ziel erreichen will, die Schüler wirklich für den Straßenverkehr fit zu machen und ein Bewusstsein für Verkehrssicherheit zu bilden”.
SIDA DRIVE - simulatore di guida - slide simulatori
SIDA DRIVE - simulatore di guida - sim4 beauty0005
SIDA DRIVE - simulatore di guida - autoscuola 2
SIDA DRIVE - simulatore di guida - autoscuola 4

Fahrsimulator-Rezensionen​

Franco
Autoscuola Punto Guida Mirtense
Poggio Mirteto

Franco erzählte uns, dass er den Simulator aus Imagegründen und vor allem für die Qualität seines Unternehmens gekauft hat, weil dieser eine bessere Vorbereitung der Kandidaten ermöglicht.

Franco sagt, dass “Simulatoren benutzt werden sollten, aber man muss wissen, wie man sie benutzt, um Ergebnisse zu erzielen”, und erzählt uns von seiner Lehrmethode, die ihm großartige Ergebnisse bringt: “Die ersten Lektionen mache ich mit dem Fahrsimulator, dann gehen wir ins Auto, wo sich die Schwierigkeiten des Schülers herausstellen. Dann kehren wir zum Simulator zurück, um an den Unsicherheiten zu arbeiten, die während des Fahrens aufgetreten sind. Wenn diese überwunden sind, kehren wir auf die Straße zurück”.

Franco erzählte uns, dass der Simulator eine neue Marktnische für ihn eröffnet hat: “Es gibt reife Frauen, die bereits einen Führerschein haben, aber aus verschiedenen Gründen seit Jahren nicht mehr gefahren sind. Sie kommen zu uns, um das Fahren wieder zu erlernen. Bevor wir sie auf die Straße mitnehmen, probieren wir es am Fahrsimulator, um das Vertrauen in die Fahrmanöver wieder zurück zu gewinnen”.

Franco nutzt den Simulator auch, um den Fahrschülern beizubringen, ihre Bewegungen zu beschleunigen: “Die Bewegungen am Simulator sind dieselben, die man in einem Auto machen muss. Also lasse ich die Fahrschüler ausprobieren, mit Geschwindigkeit durch die Kurven zu fahren, indem ich sie während der Kurve den Gang wechseln lasse. Dies zwingt sie, eine Reihe von Bewegungen gleichzeitig und schnell auszuführen”.

Auf die Frage, ob er den Simulator weiterempfehlen würden, antwortet Franco: “Auf jeden Fall”.

Il Simulatore di guida didattico

SIDA DRIVE 360°/ 180°

Simulatori unici sul mercato coniugati a caratteristiche di compattezza, ideali per le autoscuole e le aziende per acquisire padronanza e capacità di reazione nel traffico reale.

Simulatore di guida SIDA DRIVE